Maria-Luisa Räuber-Heckner

Diplom Pädagogin

Meine beiden Studiengänge, katholische Theologie (Lehramt) und Diplom Pädagogik, legten das Fundament für meine Lebensthemen: Die Verbindung von Spiritualität und Wissenschaft sowie ganzheitliche Entwicklung des Menschen.

Nach jahrzehntelanger Lehrtätigkeit, längeren Asienaufenthalten, einer Ausbildung zur Yoga Lehrerin und weiteren Aus- und Fortbildungen haben sich ab 2007 meine Herzensprojekte herauskristallisiert:

– Energetische Heilmethoden (durch verschiedene Ansätze, u. a. Reconnection)

– Yoga

– Mentaltraining und holistisches Coaching

– Meditation und Ressourcenrevitalisierung

– Power of eight

 

Es geht mir weder um eine einseitige akademische, noch um das Gegenteil, eine einseitige spirituelle Sichtweise. Vielmehr ist mir eine ganzheitliche Betrachtung wichtig, denn alles hängt miteinander zusammen oder “nichts ist unabhängig”, wie Dalai Lama es auch auf den Punkt bringt.

 

 

 

Schon immer habe ich gerne Menschen unterstützt und war durch meinen Job als Lehrerin offen für alle Methoden, die ganzheitliche Entwicklung fördern

So war mir im Schulalltag z.B. bei Rechtshänder nicht nur die rationale, analytische linke Gehirnhälfte wichtig anzusprechen, sondern ebenso die linke, intuitive und kreative emotionale Gehirnhälfte (Mozartmusik, 432Hz-Musik gleich Musik des Herzens der Entspannung, kinesiologische (körperliche-balance) Übungen um einige Beispiele zu nennen).

In meinem 2. Studiengang entschloss ich mich dann das Thema meiner Diplom Arbeit Ganzheitliche Bildung“ wissenschaftlich holistisch fundiert aufzuarbeiten.

Darüberhinaus war ich schon immer auch spirituell interessiert, also über unsere materielle Weltsicht hinaus. Dies kristallisierte sich u.a. durch mein 1.Lehramts-Studium der katholischen Theologie. Im Jahr 2007 wurde mir eine weitere holistische Dimension offenbart.

Ein Arzt, der eine Kirlianfotografie von meiner Hand machte, lehrte mich durch das Lichtvolle Foto, dass meine Begabung bzw. meine Berufung wahrscheinlichnicht der Schuldienst sei, sondern eher meine mitgebrachte Gabe das Heilen wäre.

Später haben verschiedene mediale Menschen mich ebenfalls darauf hingewiesen, dass ich diese GABE der Heilerin“ hätte.

Das Wissen um dieses Geschenk der GABE war für mich sehr bedeutend. Dieser Impuls trägt und nährt mich bis heute. Ich begann aus ganzem Herzen meineneuen Weg zu beschreiten: die energetischen HEILMETHODENwie YOGA, ENERGETISCHE-MEDIZINMENTALTRAINING oder MEDITATION zur RESSOURCENREVITALISIERUNG 

Wissenschaft und Spiritualität sind heute keine konträren Weltzugänge mehr. Das zeigen weltweit mindestens mir bekannte 200 Studien und zentriert im HeartMath Institut, Deutschland und Boulder Creek, Karlifornien, als auch im Institut für Noetische Wissenschaften, Institute of Noetic Sciences, IONS,Kalifornien.

Auf meinem Weg meine Gabe und die daraus resultierenden Wunder bei Menschen und Tieren mit dem Verstand verstehen zu wollen, (was bedeutet eigentlich „Licht aus der Hand“ kommend…?), bin ich zu den verschiedensten WissenschaftlernStudien und Ausbildungen gekommen; wie z. B. Prof. Popp, Biophotonen, Quantenphysik, Doppelspaltexperiment, StringphysikPof.Bruce Lipton, Gregg Braden (Studien zur Gebeten und Meditationen) Dr. Joe Dispenza, Dr. Eric Pearl und viele, viele mehr ……..

All mein daraus entstammendes Wissen und meine persönlichen vielfältigen Erfahrungen verdeutlichen das WUNDERWERK MENSCH. Letztendlich sind wir Menschen durchdrungen von spiritueller Intelligenz im gesamten Netzwerk innerhalb und außerhalb des Menschen bis zur QUELLE.